Indianischer Schamanismus

mal abgesehen davon das es den „Indianer“ gar nicht gibt, sondern nur eine vielzahl von Stämmen, die durchaus sehr unterschiedlich sein können.
Ist die Realität des heutigen Medizinmannes oft anders als unsere romantische Vorstellung vom edlen Heiler, der trommeln und singend ums Feuer tanzt.

http://www.bild.de/news/topics/karl-may/medizinmann-erklaert-apachen-geheimnisse-23425736.bild.html

Trotzdem hören wir hier immer wieder, du bist erst ein echter Schamane, wenn du

  • einen indianischen Namen wie zB. „weißer Büffel“ erhalten hast
  • mindestens 4 Krafttier hast, bevorzugt Wolf, Bär, Büffel (natürlich weiß) und Schlange oder auch Rabe
  • eine echte indianische Trommel mit einer hübschen Krafttier- Bemalung dein eigenen nennst
  • in jeder Runde mindestens ein Kraftlied (in englisch) das mit Heyo endet schmettern kannst.
  • schon einmal in einem indianischen Reservat warst und dort einem Medizinmann die Hand geschüttelt hast (oder als Gast bei einem seiner Seminare warst)

hm… die welche wir kennen, singen selten, tragen Jeans und haben nicht mal eine Trommel (ähm.. doch einer hat jetzt eine … von uns gebaut 😉 )

Kommentar verfassen