Heilsames Früchtchen

Beim spazieren gehen im heimischen TorfmoorMoor Weite Berg

Moor BirkenMoor Bäumesind wir an einigen in unseren Breiten eher ungewöhnlichen Sträuchern vorbei gekommen. Sanddorn

Sanddorn. Im Normalfall wachsen sie eher im Nord-osten auf trocknen kalkhaltigen Böden z.B. an der Ostseeküste. Wie kommen sie hier ins Moor? Vor einigen  Jahren wurde hier Sanddorn angepflanzt und auch regelmäßig vom Landfrauen Verband beerntet und als Saft oder Marmelade auf den Märkten der Region verkauft.

Sanddorn ist  eine kleine Vitaminbombe. Vitamin C , Magnesium, Eisen, Kalzium und auch Vitamin B 12, welches in Pflanzen sehr selten vorkommt. Viele Vitamine sind fettlöslich, brauchen also  Fett  zur Aufnahme. Das ist als im Sanddorn gleich als Öl  enthalten.

Und es ist auch noch lecker. Ich werde es beim nächsten Schnupfen oder Husten statt heißer Zitrone probieren, sie haben nämlich fast zehnmal so viel Vitamin wie Zitronen.

Und es gab noch jede Menge andere Früchte die gerade in der Kalten Zeit heilsam sind

Holunderbeeren 
Moor Holunderbeeren 

Hagebutten Moor Hagebutten

BrombeerenMoor Brombeeren

Was braucht man mehr. Mutter Natur sorgt für uns. 

Das Moor ist zu jeder Zeit schön …..   Moor Weite Birke

ein paar leere Wohnungen waren auch zu besichtigen … 

Am Kanal … 35 bis 42 😉 Vogelhaus 38
Vogelhaus 39

 

Kommentar verfassen